Migräne mit Aura

Bei der Migräne handelt es sich um einen immer wieder auftretenden, meist einseitigen Kopfschmerz. Oftmals begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Licht- und Geräuschempfindlichkeit. In etwa 10 bis 30 Prozent der Fälle kommt es zu einer Migräne mit Aura. Darunter versteht man Wahrnehmungsstörungen, welche die bevorstehende Migräneattacken ankündigen.

mehr erfahren

 Migräne mit Aura– auf die Diagnostik kommt es an!

Wie äußerst sich Migräne mit Aura

Bei Migräne mit Aura treten bei Betroffenen bereits im Vorfeld der Migräne Sehstörungen wie Zickzacklinien, Blitzlichter oder „blinde Flecken“ im Sehfeld auf. Auch Gefühls- und/oder Sprachstörungen sind möglich ebenso wie eine gänzlich verzerrte Wahrnehmung. Woher die Wahrnehmungsstörungen rühren, ist bislang noch nicht abschließend erforscht. Es zeigt sich aber, dass bei Patienten, die unter Migräne mit Aura leiden, oftmals die Hirndurchblutung und damit die Sauerstoffversorgung gewisser Areale des Hirns vermindert sind.

Stress abbauen
Patient StressbewältigungPrävention Dr. Immer

Sorgfältige Diagnostik – wirkungsvolle Therapien

Für die Therapie ist es von enormer Bedeutung, den Kopfschmerz richtig zu diagnostizieren und Migräne z.B. von einem Spannungskopfschmerz oder einem durch Medikamente ausgelösten Kopfschmerz zu unterscheiden. Gemäß der Klassifikation der IHS sind Kopfschmerzen dann als Ausdruck eines (einfachen) Migräneleidens anzusehen, wenn diese:

  • halbseitig auftreten
  • von pulsierendem Charakter sind
  • nicht länger als maximal drei Tage anhalten
  • von vegetativen Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Licht- oder Geräuschüberempfindlichkeit begleitet werden
  • und bereits mindestens fünfmal aufgetreten sind.

Die verschiedenen Arten von Kopfschmerz

Die Abgrenzung von Migräne zu Kopfschmerzen kann selbst für erfahrene Ärzte schwierig sein, vor allem, wenn bei Betroffenen verschiedene Kopfschmerzformen auftreten. So besteht bei etwa 50 % der Migränepatienten sowohl ein Spannungskopfschmerz als auch eine Migräne. Zudem wissen wir, dass Schmerzmittel Kopfschmerz auslösen können. Der sogenannte medikamenteninduzierte Kopfschmerz ist eine Form des Kopfschmerzes, der durch übermäßigen Gebrauch von Schmerzmitteln entsteht. Die einzige Behandlungsmöglichkeit besteht im Absetzen der entsprechenden Medikamente.

Sie merken selbst: Alles ziemlich kompliziert!

Die Ursachen von Migräne mit Aura aufdecken

Über die Ursachen, die zu Migräne führen, gibt es medizinisch betrachtet keine eindeutigen Erkenntnisse. Zu individuell und vielfältig sind die Auslöser (Trigger). Die Schulmedizin nennt als mögliche Triggerfaktoren:

  • Familiäre Disposition
  • Klimaeinflüsse: Wetterwechsel, Kälte
  • Genussmittel: Alkohol, Nikotin, Zitrusfrüchte, Milchprodukte, tyraminhaltige Lebensmittel (Schokolade, Rotwein)
  • Veränderungen des Schlaf-Wach-Rhythmus, Zeitverschiebungen
  • Nach einer anstrengenden, stressigen Zeit (sog. „Feiertagsmigräne“)
  • Bei Frauen zusätzlich:
    o Menstruation & PMS
    o „Pille“
    o Hormonelle Dysbalancen

Migräne mit Aura kennt viele Ursachen. Wir kennen viele Behandlungsansätze. Finden wir gemeinsam heraus, was Ihnen hilft!

Mit Individualmedizin gegen Migräne

Die Migräne mit Aura oder ohne Aura ist ein klassisches Feld für die Individualmedizin, wie wir sie in unserer Praxis betreiben. Denn, was viele Migränepatienten äußerst schmerzlich erfahren müssen: Es findet sich so leicht kein einzelnes Medikament, das Migräne einfach und nachhaltig verschwinden lässt. Dr. Verena Immer ist selbst Betroffene und weiß darum nur zu gut, dass es bei Migräne selten eine simple Lösung gibt. Ganz im Gegenteil:

Die schnelle Medikamentenlösung kennen Sie schon. Wir suchen nach den Ursachen!

Migräne fordert vom Arzt wie vom Patienten Geduld, detektivischen Spürsinn, eine ganzheitliche Perspektive auf mögliche Ursachen und Triggerfaktoren sowie deren Behandlungsansätze sowie Durchhaltevermögen. Klar ist auch: Die Gesundung kann nur auf der Ebene geschehen, wo auch die Ursache liegt. Die Menschen mit Migräne, die in unserer Praxis erscheinen, haben oftmals bereits eine wahre Odyssee an Ärzten und Therapien hinter sich. Meist mit sehr geringem Erfolg. Allzu oft suchen Behandler lediglich nach einem Medikament, dass die Schmerzen zu lindern vermag. Zu aufwendig erscheint die Suche nach den Ursachen.

Wir gehen Ihrer Migräne auf den Grund – manchmal fühlen wir ihr sogar auf den Zahn!

In der Praxis für Individualmedizin vom Dr. med. Verena Immer begeben wir uns äußerst hartnäckig auf die Suche, worin bei Ihnen – höchst individuell – die Ursachen für Ihre Migräne liegen könnten. Der Ausgangspunkt ist immer ein ausführliches Patientengespräch mit umfassender Anamnese. Wir sind der Überzeugung: Migräne-Diagnostik und wirkungsvolle Therapien beginnen immer mit Zuhören – und exaktem Analysieren:

Migräne Ursachen
  • Wie steht es um Ihre Vitalstoffversorgung?
  • Liegen hormonelle Dysbalancen vor? Bei Männern wie bei Frauen!
  • Stehen Sie unter Dauerstress und merken es womöglich gar nicht mehr?
  • Wie sieht Ihre berufliche Situation aus?
  • Gibt es Belastungen im Privatleben?
  • Worauf weist Ihre Stimmungslage hin?
  • Können Zahn- oder Kiefergelenksbeschwerden ausgeschlossen werden?
  • Zeigen sich Auffälligkeiten in Ihrer Haltung oder Ihrer Körperstruktur?
  • Können wir Störungen in der Darm-Hirn-Achse erkennen?
  • Wie gut funktioniert Ihr Stoffwechsel?
  • Über welche mentalen Ressourcen verfügen Sie?
  • Welches Gesundheitspotenzial liegt im Bereich Ernährung und Lifestyle?

Individuelle Behandlungsansätze bei Migräne mit Aura

Alle diese Punkte KÖNNEN relevant sein, wenn es um Ihre Migräne geht, sie müssen es aber nicht sein. Meist zeigen sich bereits im ersten persönlichen Gespräch in unserer Praxis wertvolle Hinweise, an die vielleicht noch niemand zuvor gedacht hat.

  • Sind es Neuromodulatoren, mit denen wir verhärtete, muskuläre Triggerpunkte lahmlegen können und die übrigens auch in der ästhetischen Medizin (zur Faltenglättung) verwendet werden.
  • Sind es Dysbalancen in der Körperregulation, die wir ausgleichen können?
  • Ist es eine unerkannte Schilddrüsenfehlfunktion, die Ihre Kopfschmerzen auslöst?
  • Sind es unerkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die Migräne zusätzlich triggern?
  • Oder sind es modernste Präparate, die Ihnen helfen, Attacken besser zu überstehen oder frühzeitig abzufangen?

Unsere Behandlungsansätze bei Migräne mit Aura sind so individuell wie unsere Patienten und multimodular. Wir blicken auf alle Ebenen der Gesundheit und behandeln Schritt für Schritt Ihre persönlichen Schwachpunkte. Dadurch stärken wir nachhaltig Ihr gesamtes Körpersystem und Ihre körpereigenen Regulationsmechanismen.


Auch Sie leiden unter Migräne? Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin: online oder per Telefon unter
+49 (0)89 85 65 0055